Projektwettbewerb Raiffeisenbank
Sirnach und Rickenbach

Auftragsart Wettbewerb, 2. Rang
Planung/Ausführung 2020
Bauherrschaft Raiffeisenbank Regio Sirnach
HLKS-Ingenieur Russo Haustechnik-Planung GmbH, Winterthur
Leistungsumfang Wettbewerb

Die Kundenzonen der beiden Standorte Sirnach und Rickenbach sollen modernisiert werden. Dabei wird das Schwergewicht in einer optimalen, persönlichen Betreuung und der Möglichkeit für eine professionelle Beratung gelegt. Zudem gilt es, die Aussenwirkung der Bank besser ins Szene zu setzen.

Die Gemeinden Sirnach und Rickenbach liegen im Hinterthurgau. Im Volksmund heisst diese Region auch Tannzapfenland, wegen den grossen Nadelwäldern. Das Holz der Weisstanne gilt als dauerhaft und wetterbeständig. Die Haupteingriffe in beiden Banken werden mit diesem einheimischen Holz gezimmert. Wir bringen das Tannzapfenland in die Bankräumlichkeiten.

Die neuen räumlichen Strukturen werden von Elementen der bestehenden Substanz abgeleitet. Die rechteckigen Beraterräume in Sirnach nehmen die grundsätzliche rechtwinklige Tragstruktur des Baus auf und heben die Zentralisierung auf die grosse Stütze auf. Dagegen nehmen die einseitig gerundeten Boxen in Rickenbach Bezug zur vorhandenen Wendeltreppe, welche sich in den Hauptraum stülpt.

Durch die Stellung der Beraterboxen wird der Hauptraum zoniert und kann flexibel bespielt werden. Es entstehen stimmungsvolle Räume und Querbeziehungen. Die Abtrennung der Arbeitsplätze zur Kundenzone ist nicht hermetisch, sondern durch die Stellung der nichttragenden Beraterboxen definiert. Somit entstehen verschiedene Bereiche mit unterschiedlichen Diskretionsgraden: «informelle» Gespräche können am Stehpult geführt werden, die Sitznischen und die Plätze in den geschützteren Korridorzonen schaffen für kurze Gespräche die notwendige Diskretion und zu guter Letzt ermöglichen die Beraterräume, welche nicht nur akustisch sondern mittels Vorhängen auch visuell, Raum für vertrauliche Gespräche in einer angenehmen Umgebung ermöglichen.

Das prägende Material ist das Holz der Weisstanne. Es wird für die Strukturierung und Verkleidung der Beraterräume eingesetzt und nimmt Bezug auf die Region des Hinterthurgaus bzw. des Tannzapfenlandes. Präzise ausgearbeitete Details wie die eingelassenen Türen und Schränke unterstützen die Absicht der Beraterräume als prägende Elemente der Innenausstattung. Durch die dunkelgrün gebeizte Tannenverkleidung, den dunkelbraunen Sisalboden und die Samtvorhänge, taucht der Kunde in eine edle und angenehme Raumstimmung ein.