Studienwettbewerb Wohnbauprojekt
Tössfeld, Winterthur

Auftragsart Wettbewerb
Planung/Ausführung 2021
Bauherrschaft SWICA
Bauingenieur Synaxis AG, Zürich
Elektro-Ingenieur KMN Elektro-Ingenieurbüro AG
HLKS-Ingenieur Russo Haustechnik-Planung GmbH
Bauphysiker BWS Bauphysik AG
Landschaftsarchitekt Heinrich Landschaftsarchitektur GmbH
Leistungsumfang Wettbewerb

Die zwei Punktbauten bilden den Abschluss der typischen Quartierbebauung und stehen am Übergang zur Gleisbebauung. Die Gebäude sind zur Strasse hin adressiert und versprühen mit ihren verglasten Eingangshallen und Vordach einen adäqua-ten städtischen Charme. Der Aussenraum bietet mit seinem fliessenden Rasengrün, Blumeninseln und gemeinschaftlichem Sitzplatz mit Grillstelle, einen grosszügigen Binnenraum für Spiel und Aufenthalt. 

Die zwanzig Wohnungen sind in einem Zwei- und Dreispänner angeordnet. Kernelement jeder der kompakt organisierten Wohnung ist das mindestens dreiseitig orientierte Wohn- und Esszimmer. Die Übereck-Fenster lenken den Blick in die Zwischenräume und Strassenfluchten und generieren so spannende und überraschende Sichtachsen und Perspektiven. 

Die Wärme wird mittels Erdsonden-Wärmepumpenanlagen pro Gebäude erzeugt und das Warmwasser wird zentral über die Wärmepumpen unter Einbezug von einem Energiespeicher und einer Frischwasserstation erwärmt. Die beiden Flachdächer werden für eine Photovoltaik genutzt. Der dabei gewonnene Solarstrom wird ohne Umweg über das Stromnetzt selbst verbraucht. Der Eigenverbrauch ist ökologisch, rentabel und einfach.