Neubau Mehrfamilienhaus Alpenblick
Schaffhausen

Auftragsart Projektwettbewerb mit Präqualifikation, 1. Rang
Planung/Ausführung 2023-
Bauherrschaft HGW Heimstätten-Genossenschaft Winterthur
Landschaftsarchitekt BLUM FreiRaumPlanung GmbH, Schaffhausen
Unternehmen

Stadt- und Architekturpsychologie: 
Urban Psychology, Zürich

Leistungsumfang Wettbewerb

Die Siedlung Niklausen der Eisenbahner-Baugenossenschaft entstand 1928, damals ausserhalb der Stadt. Die 54 wohnlichen Kleinhäuser, alle mit grossen Gärten, bilden eine in sich abgeschlossene Siedlungsstruktur, die keine Ergänzung als Abschluss zur Komplettierung im Osten bedarf.

Wir konzipieren einen hohen Punktbau, welcher weniger Umgebungsfläche konsumiert, dafür der Umgebung mehr Freiraum lässt. Zugleich markiert der Bau den Übergang zu den höheren Häusern auf der gegenüberliegenden Strassenseite.

Durch die Positionierung entstehen zwei unterschiedliche Plätze: ein Gartenraum gegen Westen und ein Stadtraum gegen Osten. Der Ausdruck der Auffächerung in Richtung Siedlung Niklausen symbolisiert Gemeinschaft, fasst die beiden Plätze und erzeugt je nach Standort Schwere oder Leichtigkeit. Es entstehen spontane Blickbeziehungen und ein Gefühl sozialer Gemeinschaft - ohne dabei die Privatsphäre der einzelnen Bewohnenden zu beeinträchtigen.

Das Erdgeschoss beherbergt die Gemeinschaftsräume wie Waschküche, Möglichkeitsraum, Co-Working-Space und Gewerbefläche. Ab dem 1. Obergeschoss werden auf fünf Vollgeschossen 20 2.5- bis 4.5-Zimmer Wohnungen angeboten. Das Attikageschoss gehört den fünf 1-Zimmer Wohnungen, welche alle über einen direkten Zugang zum Dachgarten verfügen.

Die Balkonschicht, der Dachgarten, die gemeinschaftlichen Bereiche und der grosszügige Garten lassen der künftigen Bewohnerschaft viel Raum für Personalisierung und Aneignung.

Die Gebäudestruktur in Holz und Recyclingbeton, die Holzschnitzelheizung und die einfache Gebäudegeometrie lassen auf ein nachhaltiges und ökologisches Projekt schliessen.

Pläne: Hinder Kalberer Architekten GmbH
Visualisierungen: Tom Schmid Visualisierungen & Illustrationen